Produkte

MISCHUNGEN

Für PTE-Mischungen werden ausschließlich qualitativ hochwertige Rohstoffe von ausgewählten zertifizierten Lieferanten verwendet. Ein bestens ausgebildetes Team aus Einkauf, Labor und Technologie achtet auf eine strikte Einhaltung aller Spezifikationen und der PTE-eigenen Qualitätsstandards. Nur so können die hohen Anforderungen an unsere Mischungen von Anfang an gewährleistet werden.

Denn auf die richtige Mischung kommt es an!

Unser Rohstoffpool besteht derzeit aus etwa 1.500 Materialien. Es werden alle gängigen Polymere wie NR, EPDM, SBR, NBR, NBR/PVC, HNBR, BR, IR, CR, ACM, AEM, CSM, ECO, Fluor sowie Silikon verarbeitet.

Das Herzstück jeder Mischung ist der Kautschuk. Bei der Auswahl des richtigen Materials müssen zahlreiche Eigenschaften und das spätere Anwendungsgebiet berücksichtigt werden.

ANWENDUNGEN

Die von PTE produzierten Mischungen werden in den unterschiedlichsten Industriebereichen – wie Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie, Bahn, Kabel, Baugewerbe und Bergbau, industrielle Gummiwaren sowie Lebensmittel- und Medizintechnik – verarbeitet:

Zu den typischen Anwendungen zählen:

    • Gummi-Metall-Teile für Motor-, Fahrwerk- und Karosserielager
    • Dichtungssysteme / Profile
    • Schläuche
    • Reifenmischungen
    • Antriebsteile
    • Scheibenwischer
    • Fußmatten
    • Ventile
    • Türdichtungen in Kühlschrank, Spül- und Waschmaschine
    • Walzenbezüge für die Druck-, Textil-, Metall- und Kunststoffindustrie
    • Kabelherstellung
    • Textilbeschichtungen
    • Brücken- und Gebäudelager
    • Gleisbettmatten
    • Transportbänder
    • Dach-, Rohr- und Gewässerabdichtungen
    • Tunnelbau
    • Korrosionsschutz/Behälterauskleidungen

Gern unterstützen wir Sie bei der Verwirklichung Ihres Projekts.

POLYMERE & EIGENSCHAFTEN

Das Polymer-Portfolio von PTE umfasst eine Vielzahl von Materialien und bietet effektive, zuverlässige Lösungen für ein weit gefächertes Anwendungsgebiet.
Ausgehend von ihren spezifischen Eigenschaften oder besonderen Leistungsmerkmalen werden die passenden Polymere für unsere Compounds ausgewählt. Von Naturkautschuk und synthetischen Kautschuken bis hin zu Hochleistungs-Fluorelastomeren eignen sie sich für den Einsatz in der allgemeinen Gummiindustrie aber auch – für anspruchsvolle Anwendungen – in der Chemie- und Automobilindustrie.

Schöpfen Sie bei der Gestaltung Ihres Produkts aus unserem umfangreichen Sortiment.

NR

Naturkautschuk: exzellente mechanische und sehr gute elastische Eigenschaften; äußerst guter Abriebwiderstand; gute Beständigkeit gegen Wasser, Alkoholen, Glykolen; mittlere Beständigkeit gegen Säuren und Laugen; unbeständig gegen Mineralöle und Kraftstoffe

EPDM

Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk: ausgezeichnete Ozon-, Alterungs- und Witterungsbeständigkeit, niedriger Druckverformungsrest auch bei hohen Temperaturen, sehr gute Beständigkeit gegenüber Heißwasser, Heißdampf, Säuren, Laugen und Hydraulikflüssigkeiten auf Glykol-Wasser-Basis

NBR

Acrylnitril-Butadien-Kautschuk: sehr gute Abriebeigenschaften, hohes Festigkeitsniveau, gute Beständigkeit gegen Öl und Kraftstoffe, geringe Gasdiffusion, gute Kälteflexibilität, hohe Stoßelastizität

SBR

Styrol-Butadien-Kautschuk: hohe Festigkeit, Elastizität, Weiterreißwiderstand, Alterungs- und Hitzebeständigkeit, sehr gute Abriebeigenschaften gute Beständigkeit gegenüber Wasser, Alkohole, Glykole, verdünnte schwache Säuren und Laugen

BR

Butadien-Kautschuk: gute Beständigkeit gegen Wasser, Alkoholen, Glykolen; ausgezeichneter Abriebwiderstand, hohe Elastizität, niedrige Dämpfung, geringe dynamische Wärmeentwicklung, unbeständig gegen Mineralöle und Kraftstoffe

HNBR

Hydrierter Nitril-Butadien-Kautschuk: Beständigkeit gegen Mineralöle, Kraftstoffe und oxidierende Medien, sehr gute Ozon-, Alterungs- und Witterungsbeständigkeit, hohe Reißfestigkeit, sehr gute Abriebeigenschaften

CR

Chloropren-Kautschuk: hohe Flammwidrigkeit, gute Ozon-, Alterungs- und Witterungsbeständigkeit, gute Beständigkeit gegenüber, paraffinischen Mineralölen und –Fetten, Kältemittel wie Ammoniak etc., gute mechanische Eigenschaften und ein günstiges elastisches Verhalten auch bei tiefen Temperaturen

ECO

Epichlorhydrin-Kautschuk: hervorragende Ozonbeständigkeit, sehr geringe Gasdurchlässigkeit, gute Beständigkeit gegenüber Mineralölen/Fetten und aliphatischen Kohlenwasserstoffen

ACM

Polyacrylat-Kautschuk: sehr gute Beständigkeit gegenüber Mineralölen, Additiven und Schmierstoffen, sehr gute Ozon-, Alterungs- und Witterungsbeständigkeit, guter Druckverformungsrest

AEM

Ethylen-Acrylat-Kautschuk: sehr gute Ölbeständigkeit, flammschutzfähig, gute Dämpfungseigenschaften, sehr gute Ozon-, Alterungs- und Witterungsbeständigkeit

FKM

Fluor-Kautschuk: sehr gute Temperaturbeständigkeit, hohe chemische Beständigkeit (Mineralien, Öle, Fette und unpolare Medien), ausgezeichnete Ozon-, Alterungs- und Witterungsbeständigkeit, hohe Gasdichtigkeit

IIR

Butyl-Kautschuk: sehr geringe Gasdurchlässigkeit, gute Ozon-, Alterungs- und Witterungsbeständigkeit, gute Beständigkeit gegenüber Heißwasser, Säuren, Laugen und polaren Lösungsmitteln

CSM

Chlorsulfoniertes Polyethylen: sehr gute Ozon-, Alterungs- und Witterungsbeständigkeit, gute Beständigkeit gegenüber oxidierenden Chemikalien, organischen und anorganischen Säuren und Basen, gute Flammwidrigkeit

Spezialanwendungen

PTE TRINKWASSER-COMPOUNDS

Wasser ist ein kostbares Gut, welches es zu schützen gilt. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts produziert die chemische Industrie Werkstoffe, die sich zur Herstellung von Trinkwasserleitungen eignen. Die Installationsmaterialien müssen gesundheitlich unbedenklich, geruchs- und geschmacksneutral, nutzungstechnisch stabil und in gleichbleibender Qualität verfügbar sein.

Die Herstellung von Trinkwasser-Compounds erfordert eine sorgfältige Auswahl der Rohstoffe sowie stabile Prozesse, um mögliche Auswirkungen der Gummiteile auf die mikrobiologischen Eigenschaften des Wassers und somit eine eventuelle Gefährdung dieses Lebensraums zu verhindern.

Das Umweltbundesamt (UBA) hat mit der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) verbindlich geltende Bewertungsgrundlagen für Materialien und Werkstoffe im Kontakt mit Trinkwasser festgelegt. Für Neuerrichtung oder Installation von Anlagen zur Gewinnung, Aufbereitung und Verteilung von Trinkwasser dürfen nur noch Werkstoffe und Materialien verwendet werden, die diesen Leitlinien entsprechen. Die Leitlinie stellt den derzeitigen Stand von Wissenschaft und Technik hinsichtlich der hygienischen Anforderungen an Elastomere im Kontakt mit Trinkwasser dar und ist aus drei Teilen aufgebaut: der Positivliste verwendbarer Ausgangsstoffe zur Herstellung der Elastomere, den vorgeschriebenen Prüfverfahren und den in den Prüfungen einzuhaltenden Prüfwerten mit Grenzwertcharakter.

Alle Produkte und Verfahren müssen durch ein für den Trinkwasserbereich akkreditierten Zertifizierer durch ein entsprechendes Zertifikat bestätigt werden. Diese Norm setzt unsere Kunden vor eine neue Herausforderung, der wir dank innovativer Entwicklungsarbeit schnell und kompetent eine verlässliche Lösung entgegen bringen können.

Die von PTE hergestellten und zertifizierten Trinkwasser-Compounds entsprechen den Vorgaben der europäischen Normen in Deutschland (Elastomerleitlinie), Großbritannien (WRAS) und Frankreich (ACS). Unser Portfolio umfasst EPDM-Mischungen in verschiedenen Härtegraden, die sowohl im Extrusions- als auch im Moulding-Verfahren verarbeitet werden können.

Trinkwasser-Compounds

PTE EXTRUSIONS-COMPOUNDS

PTE bietet eigens entwickelte Moosgummi-Compounds an, die zur Herstellung von Extrusionsprofilen bspw. für die Abdichtung von Karosserien verwendet werden.

Diese Mischungen erfüllen die gängigen OEM-Spezifikationen.

Moosgummiverbindungen sind in verschiedenen Dichtebereichen und für unterschiedliche Anforderungen erhältlich. Trägerverbindungen können für einen breiten Härtebereich verwendet werden. Diese Hochleistungswerkstoffe sind für eine gute Dichtleistung ausgelegt, die für Lippen erforderlich ist.

Mit unseren Mischungen für den sichtbaren Bereich kann ein niedriger Glanzgrad erreicht werden.

Neue Anforderungen wie elektrische Isoliereigenschaften gewinnen immer mehr an Bedeutung. Wir können auch hier entsprechende Mischungen für verschiedene Isolieranforderungen und im gemeinsamen Härtebereich bereitstellen.

IM Compounds für Bei- und Eckverbindungen runden das Portfolio ab.

EXTRUSIONS-Compounds